Pressemitteilungen - Vollständiger Artikel

Kathreins zukunftsweisendes K-BOW-System im Live-Test

Rosenheim, 01.10.2014

Im K-BOW-Showroom können sich Mobilfunkbetreiber, Netzausrüster und Gebäudeeigentümer von der Leistungsfähigkeit des Systems überzeugen.

Kathrein präsentiert seine innovative Systemlösung K-BOW für Indoor-Mobilfunk jetzt im Praxiseinsatz. Das System ermöglicht eine hohe Datenübertragungsqualität innerhalb von Gebäuden, stellt Kapazitäten flexibel und bedarfsorientiert zur Verfügung und spart Energie. Damit wird das Problem schwacher Funksignale in Gebäuden intelligent gelöst. Am Firmensitz in Rosenheim hat das Unternehmen ein Testzentrum eingerichtet, in dem sich Mobilfunkbetreiber, Netzausrüster und Gebäudeeigentümer von der Leistungsfähigkeit des Systems in einer Live-Demonstration überzeugen können. Drei deutsche Mobilfunkanbieter unterstützen den Praxistest durch Verbindungen in ihre Netze.

Das auf dem Mobile World Congress im Februar 2014 vorgestellte Micro C-RAN-System schließt die Lücke zwischen etablierten Netzwerkarchitekturen und zukünftig notwendigen Infrastrukturen: Es erfüllt die steigenden Erfordernisse an Datenversorgung in Gebäuden und ist so gestaltet, dass es leicht an zukünftige Bedürfnisse angepasst werden kann.

Die Lösung kann dynamisch Kapazitäten in Gebäudebereichen bereitstellen, in denen sie tatsächlich und aktuell gebraucht werden. Mobilfunkanbieter können dadurch ihre Netze flexibel auf Kundenanforderungen in Gebäuden anpassen und schnell auf Änderungen im Nutzerverhalten reagieren. K-BOW ist dabei Multi-Operator-, Multi-Band- und Multi-Standard-fähig und unterstützt bereits in der Standardausführung LTE MIMO. Neben der hohen Flexibilität ist erhebliche Kostenersparnis ein weiterer Vorteil: Die Installations- und Wartungskosten sind gering, zudem können die Energiekosten des gesamten Systems im Vergleich zu den derzeit im Markt verfügbaren Lösungen um bis zu 50 Prozent sinken.

Vorteile in der Praxis erleben

In dem Testzentrum erleben Interessenten die Vorteile in der Praxis. Experten von Kathrein zeigen beispielsweise, wie die Lösung über ein Netzwerk-Überwachungszentrum ferngesteuert wird, sodass sich die Kapazität in einem Gebäudebereich problemlos erhöhen oder senken lässt. Auch die einfache Installation des Systems oder die unkomplizierte Änderung der Konfiguration werden anschaulich vorgeführt.

Serienproduktion beginnt 2015

„K-BOW ist jetzt Realität“, unterstreicht Dr. Michael Weber, CTO der Kathrein-Gruppe, die Bedeutung des Testzentrums. „Dank unserer hohen System- und Lösungskompetenz konnten wir K-BOW innerhalb kürzester Zeit entwickeln.“ Torsten Wulff, Executive Director des Kathrein Geschäftsbereichs Filter, in dem K-BOW entwickelt wurde, fügt hinzu: „Wir können Mobilfunkbetreibern, Netzausrüstern und Gebäudeeigentümern erstmals die Vorteile von K-BOW in der Praxis vorführen und verdeutlichen, warum unser System besser ist als herkömmliche Lösungen. Das Interesse an K-BOW ist sehr hoch. Der Start der Serienproduktion ist für die erste Jahreshälfte 2015 geplant.“

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das System K-BOW gibt als zukunftsweisende Technologie eine Antwort auf die Frage, wie sich die explodierenden Datenraten im Mobilfunk bewältigen lassen. Mehr als 80% des mobilen Datenverkehrs fallen inzwischen innerhalb von Gebäuden an. Neben Büros, Geschäften, Hotels und Privathaushalten geht es auch um öffentliche Orte wie etwa Flughäfen und Bahnhöfe. Um den künftigen Bedarf zu decken, sind effizientere Datenkommunikationslösungen mit höherer Kapazität erforderlich. Der neue Netzstandard LTE ermöglicht diese hohen Datenraten und wird an Funkmasten weltweit ausgebaut, doch im Innenbereich gibt es immer stärkere Einschränkungen. Die bislang verwendeten verteilten Antennensysteme (Distributed Antenna Systems, DAS) sind statisch und bieten keine Flexibilität, um die Kapazitäten des Netzes zügig und ohne große Kosten veränderten Anforderungen anzupassen. K-BOW wirkt dem entgegen und bietet Kunden konkurrenzlose Konfigurationsszenarios.

 

 

© KATHREIN-Werke KG, Rosenheim
Alle Pressetexte und Pressebilder, die hier veröffentlicht und zum Download bereitgestellt sind, dürfen nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden.
Dabei bleiben alle Rechte bei der KATHREIN-Werke KG Rosenheim
Bei Vervielfältigung oder Veränderung von Pressebildern zu redaktionellen Zwecken müssen diese das Copyright © KATHREIN-Werke KG Rosenheim tragen.
Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar.